Autor/in

Else Feldmann

geboren 1884 in Wien, Tochter jüdischer Eltern, wuchs in bescheidensten Verhältnissen auf. Von 1912 an war sie als Journalistin und Schriftstellerin tätig, schrieb vor allem über sozialkritische Themen, die Armenviertel Wiens und über das Milieu des jüdischen Proletariats. 1938 setzten die Nationalsozialisten ihr Werk auf die Liste des "schädlichen und unerwünschten Schrifttums". 1942 wurde sie deportiert und im Vernichtungslager Sobibór ermordet.

Werkliste: -

Zurück zur Autorenübersicht

Top