Revisited Band 14
272 Seiten, Hardcover mit Leseband
Mit einem Nachwort von Dr. Franz Rottensteiner

€ 24.90

ISBN 978-3-902950-109

Als E-Book in allen einschlägigen Stores erhältlich.

Thea Von Harbou

Metropolis

Metropolis: die glitzernde Stadt der Zukunft.
Die Liebe: Mittlerin zwischen Arm und Reich.

Entdecken Sie den Originalroman zu Fritz Langs Kultfilm 90 Jahre nach seinem ersten Erscheinen.

Joh Fredersen, ein Großindustrieller, ist Herr über Metropolis, die glitzernde Stadt der Zukunft. Die Reichen vergnügen sich in den Freizeitgärten der Oberstadt, während die Arbeiter in der unterirdischen Stadt ein erbärmliches Leben fristen müssen.
Freder Fredersen, Sohn des Metropolis-Bosses, trifft eines Tages Maria, eine Frau aus der unterirdischen Stadt. Er verliebt sich in sie und lässt sich von ihr in die Unterwelt führen. Sie wird von den Arbeitern respektiert und verehrt.

In der Armensiedlung wollen die Arbeiter nicht mehr länger im Elend leben. Es kommt zum Aufstand: Wissenschaftler Rotwang, ehrgeizig und dem alten Fredersen spinnefeind, verschleppt Maria und konstruiert eine mechanische Doppelgängerin, die die Arbeiter zur Revolution aufhetzt …

Thea von Harbous Zukunftsroman – die Aufhebung von Klassengrenzen in einer Volksgemeinschaft imaginierend – und Liebesgeschichte in einem inspirierte Fritz Lang zu seinem filmischen Meisterwerk.

Dr. Franz Rottensteiner, ehemaliger Berater der Phantastischen Bibliothek im Suhrkamp-Verlag, verfasst das Nachwort.

Zitate

Die Metropolis-Neuauflage ist ein schöner Anlass, um 90 Jahr nach Entstehn des für die Entwicklung der Ikonographie der Science Fiction so wichtigen Zukunftsromans noch einmal - oder gar zum ersten Mal in Prosaform - in die glitzernde Metropole von Morgen zu treten und dort den tobenden Klassenkampf zu erleben.
Christian Endres, diezukunft.de


Was soll man also sagen? Unsinn, Wahnsinn, Irrsinn. Oder anders ausgedrückt: unbedingt lesenswert.
Josefson, DerStandard.at

Rezensionen

2014-11-15 - DerStandard.at, Sci-Fi
Die Wahrheit ist hier drinnen.
Ansichtsache: Josefson zu Thea von Harbous "Metropolis"
http://derstandard.at/2000006233554/Rundschau-Die-Wahrheit-ist-hier-drinnen?_slide=5

2014-10-17 - Kurier
Bibel, Marx und Frankenstein
Barbara Mader über Thea von Harbous "Metropolis"
http://kurier.at/kultur/literatur/bibel-marx-und-frankenstein/91.555.221

Top