Gb., 318 Seiten

€ 15.90

ISBN 978-3-85286-059-6

Sylvia Treudl (Hg.)

Mit Katzenzungen

30 Autorinnen aus dem deutschsprachigen Raum erzählen. Das heißt, eigentlich sind sie nur das Werkzeug, die Schreibmaschine bzw. der PC, den sie bedienen - denn in Wahrheit sind es die Katzen, die da erzählen.

Die die Welt, ihre Mit-MenschInnen und andere LebensgenossInnen betrachten, die ihre pragmatischen und philosophischen Überlegungen anstellen und beweisen, daß die momentane Existenz dazu da ist, um lustvoll durchschnurrt zu werden. Kunststück, bei sieben Leben! Aus der Sicht der samtigen Vierpfotentiere präsentiert sich also diese Sammlung von Geschichten, in denen es es um Witz, um Gewitztheit geht und auch um ein gerüttelt Maß an Ironie, was den Anteil der MenschInnen betrifft. Egal, ob sie mit wachsamen Augen oder gesträubtem Fell Probleme in Mensch-Mensch-Beziehungen orten, sich rührend um ihre geliebten DosenöffnerInnen kümmern oder wütend gegen neue tierische MitbewohnerInnen protestieren - immer sind sie mit vollem Einsatz dabei. Mit feiner … Kralle wird auch gegen menschliche Präpotenz und Dummheit gefochten, wenn beim großen CatTV-Event eine kompetente Showmasterin die kluge Wissenschafterin zu Freß-, pardon! Eß- und Pflegegewohnheiten befragt und mit ihr die moralische Frage in bezug auf Schönheitskonkurrenzen bei MenschInnen diskutiert. Und der Kloß im Hals bleibt nicht aus, wenn eine sterbende Katze Mühen und Freuden dessen, was nun zu Ende geht, Revue passieren läßt. Fröhliche, freche, nachdenkliche, traurige, einfach wunderbare Katzengeschichten, die hier in einem neuen Sammelband vorliegen.

Top