Br., 365 Seiten

€ 17.90

ISBN 978-3-85286-080-1

Milena Verlag (Hg.)

Die Sprache des Widerstandes ist alt wie die Welt und ihr Wunsch

Frauen in Österreich schreiben gegen Rechts

Sammlung und Dokumentation der unterschiedlichsten FRAUEN-Protest-Stimmen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Literatur und Wissenschaft im Rahmen der zahlreichen Widerstands-veranstaltungen, Demonstrationen, Protestlesungen etc. gegen die am 4. Februar 2000 angelobte ÖVP/FPÖ-Regierung in Österreich.

Es ist uns als Verlegerinnen und Frauen des Wortes ein erklärtes Anliegen, die zahlreichen lauten literarischen Stimmen der Frauen, die sich in den letzten Tagen, Wochen, Monaten … unmißverständlich zur aktuellen politischen Situation geäußert haben, sowie die Stimmen derer, die das laufend tun und jener, die es in Hinkunft tun werden, nicht im Zeitsand versickern oder in der so sehr herbeigelogenen "Normalität" verkommen zu lassen. (aus dem Vorwort der Herausgeberinnen) Sammlung und Dokumentation der unterschiedlichsten FRAUEN-Protest-Stimmen aus den Bereichen Kunst, Kultur, Literatur und Wissenschaft im Rahmen der zahlreichen Widerstandsveranstaltungen, Demonstrationen, Protestlesungen … gegen die am 4. Februar 2000 angelobte ÖVP/FPÖ-Regierung in Österreich. Mit Textbeiträgen und feministischen Stellungnahmen u.a. von Lisa Appiano, Autonome Frauen/Lesben - Wien, El Awadalla, Amina Baghajati, Neda Bei, Dagmar Benedikt, Ricarda Bilgeri, Ditha Brickwell, Erika Danneberg, Ruth Devime, Frauenhetz, Petra Ganglbauer, Ishraga Mustafa Hamid, Elfriede Hammerl, Elfriede Jelinek, Ilse Kilic, Beatrix Kramlovsky, Ilse Krüger, Ursula Kubes-Hofmann, Dorothea Macheiner, Friederike Mayröcker, Anna Mitgutsch, Christa Nebenführ, Barbara Neuwirth, Michaela Opferkuh, Helga Pankratz, Heidi Pataki, Alice Pechriggl, Gudrun Perko, Karin Rick, Eva Rossmann, Karin Spielhofer, Silvia Stoller, Marlene Streeruwitz, Sylvia Treudl, Christine Werner, Veronika Zangl u.v.a.m.
Mitwirkende: Karin Ballauff, Martina Kopf, Johanna Meraner, Andrea Widy und alle Autorinnen, die uns ihre Beiträge geschickt haben.

Top