ca. 180 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag, Fadenheftung, Leseband

€ 22.00

ISBN 978-3-903184-48-0

Erscheint im März 2020

Katharina Tiwald

MACBETH MELANIA

Katharina Tiwalds temporeiches Romandebüt erzählt von Theater, von Politik, und von den Akteurinnen und Regisseuren, die beide Welten bestimmen. Hellwach und beschwingt geht es um viel, geht es um alles, mit diesen Lettern, die die Welt bedeuten.

2017, als gerade der Wahlkampf in Österreich tobt, verlässt Mike Knutkovsky, ein krisengebeutelter deutscher PR-Berater, wegen einer Mini-#MeToo-Affäre Deutschland und heuert bei der SPÖ an. Er bekommt den Auftrag, aus einer alten Eisenhandlung ein Bezirkstheater zu zaubern und landet schlussendlich bei der Autorin Tiwald, die ihm vorschlägt, aus Macbeth per Überschreibung ein Trump-Stück zu machen. Aus Melania wird Lady Macbeth, am Schluss spielt Reinhold Mitterlehner König Duncan, und Fatima, der neue Star, hüpft als Melania Trump im Fatsuit über die Bühne. Dazu: Tal Silberstein, Fokusgruppen, ein gewisser Sebastian und entzückende NMS-SchülerInnen, die aus dem echten Leben der Autorin stammen.

Sprachlich souverän führt uns Katharina Tiwald durch ein Universum voller Anspielungen, sogar die slowenische Heimatstadt von Melania Trump samt Führung an die Stätten des früheren Lebens der First Lady dürfen wir mit ihr erleben … ein schräger, lustvoller Roman über unsere Gegenwart.

Die Isa hatte das Steuer übernommen, und Alfred war auf dem Rücksitz leise schnarchend eingeschlafen, als Mike die Tiwald anstupste und sagte, er habe da was im Internet gefunden. „Schau mal. Da gibt es eine gewisse Anita, die bietet private Touren zu Melania in Slowenien an!“ Er hielt ihr sein Smartphone unter die Nase.
Die Tiwald musste ihren Blick justieren und machte die Augen schmal. „Aber das kostet ja fast fünfhundert Netsch! Das ist ja Irrsinn.“
„Komm, das zahlen wir aus dem Produktionsbudget: Recherche“, sagte Mike, richtete sich im Sitz auf, und bevor die Tiwald noch irgendetwas sagen konnte, hatte er sein Handy am Ohr. „Hallo, hier Michael Knutkovsky. Du ju spiek Tschörman? No? Oh. Yes. I would like the Melania tour. Ähm. To book. Tomorrow.“

Top